FANDOM


Dieser Artikel ist unvollständig. Hilf mit, indem du ihn erweiterst!

Jägermond - Im Reich der Katzenkönigin ist der erste Band der Jägermond-Reihe von Andrea Schacht.

BuchumschlagBearbeiten

RückentextBearbeiten

Die junge Feli traut ihren Sinnen nicht, als plötzlich drei Kater in Menschengestalt vor ihrer Tür stehen. Das Trio befindet sich auf der verzweifelten Suche nach Bastet Merit, der Königin des Katzenreichs, und Feli ist die Einzige, die den drei helfen kann. Denn im Besitz der jungen Frau befindet sich ein magischer Talisman, von dessen Kräften sie noch nicht einmal etwas ahnt. Jetzt muss sich Feli entscheiden. Soll sie den drei Katern den Talisman überlassen oder das größte Abenteuer ihres Lebens antreten?

KlappentextBearbeiten

Vielleicht ist Che-Nupet wirklich eine etwas ungeschickte Katze und vielleicht sogar etwas zu mollig. Aber sie ist schließlich auch nur Wächterin in den Grauen Wäldern im Reich der Katzenkönigin, und es ist nicht ihre Aufgabe, gefährliche Abenteuer zu bestehen. Doch als Königin Bastet Merit von einem Besuch in der Welt der Menschen nicht zurückkehrt, ist Che-Nupet fest entschlossen, ihren Teil zur Rettung beizutragen. Denn natürlich kann man die Sicherheit einer Königin nicht einigen unerfahrenen Katers überlassen ...

Bastet Merit, die Königin des Katzenreichs Trefélin, besucht unsere Welt, um von ihrer sterbenden Menschenfreundin Gesa Abschied zu nehmen. Doch bei dem Besuch kommt es zur Katastrophe. Bastet verliert ihr magisches Ankh und ist nicht nur in unserer Welt gefangen, sondern auch im Körper einer wehrlosen Hauskatze. Ihre einzige Chance ist der Ohrring, den sie einst Gesa schenkte und der über die gleichen Fähigkeiten verfügt wie das Ankh. Aber Gesa hat den Talisman ihrer Enkelin Feli hinterlassen – und es nicht mehr geschafft, die junge Frau auf ihr Erbe vorzubereiten. Feli ahnt nicht, was auf sie zukommt. Bis drei ziemlich unerfahrene Kater in Menschengestalt auf der Suche nach ihrer Königin unvermittelt bei ihr auftauchen. Außerdem ist Finn, der Bruder von Felis bester Freundin, ebenfalls in die Sache verwickelt. Und obendrein ist er auch noch in sie verliebt! Als ob Feli nicht schon genug eigene Probleme hätte ...

InhaltBearbeiten

KapitelBearbeiten

Erster Teil - Verloren und verlassen

1. Das schwarze Rinnsal
2. Das Erbe
3. Schlägerei
4. Majestät sucht ihr Ankh
5. Prüfung
6. Ein Geschenk
7. Majestät in der Falle
8. Suchtrupp
9. Das falsche Ankh
10. Majestät im Tierheim
11. Drei durchgeknallte Typen
12. Aufnahme der geschundenen Seelen
13. Finns Auszug
14. Erfolgreiche Spurensuche
15. Die Seele der Tiere
16. Entführung
17. Majestät auf der Flucht

Zweiter Teil - Ein Katerleben

18. Erwachen
19. Überfürsorgliche Eltern
20. Der verletzte Kater
21. Waschbären-Narreteien
22. Majestät im Forsthaus
23. Der Ohrring
24. Anpassung
25. Aufklärung und Pendel
26. Ringklau
27. Majestät schließt Freundschaft
28. Weises Urteil
29. Zerstörung des Übergangs
30. Planung des Übergangs
31. Grenzwache

Dritter Teil - Trefélin

32. Felis Übergang
33. Majestät am Dolmen
34. Held trifft Heldin
35. Mädchen-Freundschaft
36. Schlussfolgerungen und Pläne
37. Waschbärentreiben
38. Höhlenerlebnis
39. Geschichtsunterricht und eine Operation
40. Das Ankh wird gefunden
41. Majestät auf Reisen
42. Im Scharrwald
43. Suche nach den Menscheln
44. Shepsi verschwunden

Vierter Teil - Rückkehr

45. Konferenz bei dem Weisen
46. Die Goldenen Steppen
47. Finns Zukunft
48. Imhoteps Verwandlung
49. Majestät allein im Haus
50. Felis Plädoyer
51. Abschiede
52. Der finale Kampf
53. Das Land unter dem Jägermond
54. Majestät im Amt
55. Zukunftsträume und Schmetterlinge

ZusammenfassungBearbeiten

Bastet Merit, die Königin des Katzenreichs Trefélin, reist in die Menschenwelt, um sich von ihrer sterbenden Menschenfreundin Gesa zu verabschieden und ihr den Weg zu den Goldenen Steppen zu weisen. Gesa, die von Trefélin weiß und einen Verständigungsring besitzt, vermacht diesen Ring ihrer Enkelin Felina, damit der Ring nicht mit ins Grab geht.

Auf dem Rückweg werden Bastet Merit und ihr Begleiter Mafed allerdings von Menschen angegriffen. Mafed gelingt es, durch den Übergang zu kommen, Bastet Merit verliert jedoch ihr Ankh, ohne das ihr der Übergang gesperrt ist.

Finn, einer der Angreifer, der allerdings versucht hat, sie zu schützen, nimmt das Ankh an sich. Auf der Beerdingung von Gesa schenkt er es Felina, in die er heimlich verliebt ist. Felina trifft sich am nächsten Tag mit ihrer Freundin und Finn's Schwester Kristin, die ihr erzählt, dass Finn in sie verliebt ist. Daraufhin will Felina Finn das Ankh zurückgeben, was sie allerdings doch nicht tut. Stattdessen kaufen sie und Kristin auch ein Ankh.

In Trefélin wird derweil bemerkt, dass Bastet Merit aufgehalten wurde, und der Weise Amun Hab schickt den Kater Nefer mit den drei jungen Katern Ani, Sem und Pepi in die Menschenwelt, um das Ankh zu finden und Bastet Merit einen Ohrring zu bringen.

Weiteres folgt

PressestimmenBearbeiten

"Wer Andrea Schacht und/oder Katzen liebt, der wird das Buch lieben." (NDR1, in der Sendung Bücherwelt)

"Der neue Fantasy-Roman der Bestsellerautorin ist spannend, witzig und wunderbar geschrieben." (Frau im Blick)

"Magisch, mystisch, märchenhaft und absolut bezaubernd." (Freizeit Exklusiv)

"Diese Geschichte begeistert mit fesselnder Spannung, geistreichem Witz und herzerschütternden Emotionen. Dieses Buch ist für jeden ein Erlebnis und deshalb ein absolutes Highlight für den Leser." (literaturmarkt.info)

CoverBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.